Für angenehmes Raumklima und aktiven Schutz der Bausubstanz.

  • schnelles Aufheizen
  • 125 bis 150 W/m² Leistung
  • einfach nachrüstbar
  • aktiver Gebäudeschutz
  • angenehme Strahlungswärme
  • aluminiumbeschichtet
  • ideal für Allergiker

Sie haben Fragen:
07135 /98 98 0

Einsatzmöglichkeiten für Deckenheizungen

Deckenheizungen können in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Zum einen, als ganz normale Heizung in Wohnräumen, denn wie auch eine Fußbodenheizung oder Wandheizung ist sie eine „Strahlungsheizung“, das heißt, es wird Strahlungswärme abgegeben, die vom Menschen als angenehmer empfunden wird als, z.B. die herumgewirbelte, aufgeheizte Luft einer herkömmlichen Heizung mit Konvektoren. Außerdem wird die Strahlungswärme einer Deckenheizung schneller als wärmend empfunden, als Heizungsluft. Fazit: Man muß weniger heizen, um einen angenehm warmen Raum zu haben. Außerdem sorgt die Deckenheizung für eine gleichmäßigere Wärmeverteilung, was weniger Luftbewegung verursacht und so weniger Staub aufwirbelt. Ein klares Plus für Allergiker.

Deckenheizung als Gebäudeschutz

Eine ganz andere Bedeutung bekommt einer Deckenheizung, z.B. in Badezimmern. Hier bildet sich bei unzureichender Belüftung oder mangelhafter Heizung schnell Kondenswasser an Wänden und Decken. Eine Deckenheizung kann hier zum einen das gesamte Badezimmer schneller aufheizen als beispielsweise eine herkömmliche Heizung und zum anderen sorgt die gleichmäßige Strahlungswärme von der Decke her für ein viel schnelleres Abtrocknen der Kondensfeuchte. Im Idealfall verhindert die Deckenheizung aber sogar die Bildung von feuchten Decken und Wänden. So beugt die Deckenheizung aktiv einer Schimmelpilzbildung vor uns schützt die Bausubstanz.

Deckenheizung einfach verlegen – sogar nachrüsten

Eine elektrische Deckenheizung von Hemstedt läßt sich dank der praktischen, vorkonfektionierten Heizmatten für jede Raumgröße, spielend leicht installieren. Auch eine nachträgliche Installation ist problemlos möglich. Denn die Hemstedt-Deckenheizungsmatten sind extrem dünn und leicht und haben einen muffenlosen, also „unsichtbaren und unfühlbaren“ Übergang zwischen Heiz- und Kaltanschlussleiter. Eine Aluminiumbeschichtung sorgt für eine perfekte, homogene Wärmeverteilung.

Made in Germany - seit 1974
  • Fussboden­­heizungen sind gesundheits­schädlich? Falsch!

    Diese Behauptung ist aus den 1960er Jahren und trifft längst nicht mehr zu.

    Im Gegenteil!

    Auf unserer Info Seite erfahren Sie warum!

  • Eine elektrische Fußboden­heizung ist teuer? Falsch!

    Ein Vergleich in Anschaffung und Verbrauch schafft Klarheit.

  • Elektrische Fußboden­heizung

    Pro und Contra Fußbodenheizung – macht das Sinn?

  • Schöpferische Freiheit und Wohlfühl­architektur dank Fußboden­heizung

    „Wärme die von unten aufsteigt - so natürlich wie es Wärme eben tut – eine idealere Wärme gibt es nicht!“ ( Frank Lloyd Wright )

Technische Daten DECKENHEIZUNG Bestell-Nr. 30809

Nennspannung 230 Volt
Leistung ca. 125 - 150 W/m²
Kaltanschlussleitung 1 x 4,00 m
Mindestverlegetemperatur 5 °C
Kleinster Biegeradius 6 x dA
Widerstandstoleranz -5 % / +10 %
Durchmesser Heizleiter ca. 4,0 mm
Heizleiterabstand 8,50 cm
Heizmatten-Lieferbreite 0,50 m