Vom Unterfrierschutz bis zu Alarmsystemen und Türrahmenheizungen.

  • Unterfrierschutz
  • Druckausgleich
  • Alarmsysteme
  • Schutz vor Glatteis

Sie haben Fragen:
07135 /98 98 0

Kühlhaustechnik mit Erfahrung

Seit der Gründung von Hemstedt vor über 40 Jahren gehört auch die Kühlhaustechnik mit zum Portfolio. Zunächst waren es Heizleitungen, z. B. für den Unterfrierschutz oder Heizkabel für Türrahmenheizungen. Aber inzwischen bietet Hemstedt im Bereich Kühlhaustechnik auch ein umfangreiches Sortiment an Druckausgleichsventilen oder Notrufsystemen an.

Unterfrierschutz

Eines unserer Spezialgebiete betrifft den elektrischen Unterfrierschutz. Wechselnder Grundwasserspiegel und zumindest zeitweise unzurei­chende Wärmezufuhr, insbesondere in den Untergrund im Zentrum eines Kühlraumes, tragen dazu bei, die Errichtung einer flächenförmigen Unterfrierschutzheizung als zwingend notwendig anzusehen, um schwerwiegende Schäden zu vermeiden. 

Bei Tiefkühlhäusern und bei Tiefkühlzellen hat es sich bewährt, elek­trische Unterfrierschutzmaßnahmen vorzusehen mit dem Ziel, kost­spielige bauliche Sanierungsarbeiten auch nach langer Betriebszeit überflüssig zu machen. Je kleiner die Einwirkung des kalten Raumes auf das Erdreich gehalten werden kann, desto weniger muss mit irgendwel­chen schädlichen Reaktionen des Untergrundes oder der Umgebung gerechnet werden. Der großflächige, sich über die gesamte Kontaktflä­che zum Untergrund erstreckende elektrische Unterfrierschutz, wirkt dem Wärmeentzug aus dem Erdreich entgegen. Durch eine geeignete Temperaturregelung wird der Einfluss eines Tiefkühlhauses auf den Untergrund - insbesondere auf dessen Feuchtigkeit - erheblich verringert. 

Der hierfür notwendige Energieaufwand ist äußerst minimal. 

Die unterschiedlichen Bauformen von Tiefkühlhäusern erfordern neben dem Unterfrierschutz im Bodenbereich häufig weitere gezielte Maßnahmen, z.B.:  

• Eine elektrische Unterfrierschutzheizung im Wandbereich bei einem teilweise oder vollständig ins Erdreich eingelassenen Tiefkühlhausprojekt, sorgt analog zum Bodenbereich unter der Wärmedämmschicht für die gezielte Anhebung der Wandtemperatur auf die Umgebungstemperatur im Erdbereich. 

• Elektrische Stützenheizung unterhalb und oberhalb von hoch belasteten Stahlbetonstützen oder auch an den Enden von Stahlträgern, welche die Wärmedämmschicht durchdringen, schützen die Auflagebe­reiche vor gefährlichen Temperaturabsenkungen. Derartige Stützen stehen häufig ohne Wärmeisolation in Tiefkühlräumen. 

Zum Schutz der Bausubstanz und der Umgebung gegen lokale Kälteeinwirkung, infolge der gegenüber dem Dämmstoff relativ hohen Wärmeleitfähigkeit des Metalls, ist der Kontaktbereich auf dem Unterbeton und an der Deckenkonstruktion durch Heizmatten auf die Umgebungstemperatur zu bringen. 

• Eine elektrische Fahrbetonheizung im Türbereich und in Schleusen von Tiefkühlräumen, verhindert das Entstehen von Eisablagerungen und sichert zugleich an den Dichtflächen die notwendige Mindesttemperatur für eine hinreichende Elastizität der Dichtlippen der Tore und Türen. 

• Decken-, Zwischenwand-, Rohrbegleit- und Gully- Einlaufbeheizungen schützen gegen Frostschäden auch nach langer Stillstandszeit. 

Druckausgleichsventile

Wir befassen uns intensiv mit der Problematik Druckausgleich in Kühl- und Tiefkühlräumen. Unsere Druckausgleichsventile mit VDE-/ GS-Zeichen [Volumenstrommessungen TÜV-geprüft] können in Türen, Decken, Wänden u. a. eingebaut werden, ausgelegt für 230 Volt. 

In Kühlräumen mit einem Volumen über 10 m³ und einer Raumtempera­tur unter 0°C muss gemäß EN378-1 eine vom allgemeinen Stromnetz unabhängige Notrufeinrichtung vorhanden und erkennbar sein. Beachten Sie bitte auch die BGR 500 Kapitel 3.10. Alte Vorschriften BGV D4 [Stand 01.01.2005] und die UW VBG 20 Unfallverhütungsvorschrift. 

Hemstedt für alle Fragen rund um die Kühlhaustechnik

Auch hier sind wir Ihr spezialisierter Partner. Durch eigene Versuchsan­lagen und eigene Produktionen entsprechen unsere Produkte qualitativ dem jeweiligen Stand der Technik und sind kostengünstig. Durch kurze Verwaltungs- und Produktionswege, sowie gut sortierte Lagerhaltung, sind wir in der Lage und bereit, schnell, optimal und individuell auch Ihr Problem zu lösen. 

Kommen Sie auf uns zu, für Beratung, Angebot und Projektierung stehen wir Ihnen jederzeit uneingeschränkt zur Verfügung.

Made in Germany - seit 1974
  • Fussboden­­heizungen sind gesundheits­schädlich? Falsch!

    Diese Behauptung ist aus den 1960er Jahren und trifft längst nicht mehr zu.

    Im Gegenteil!

    Auf unserer Info Seite erfahren Sie warum!

  • Eine elektrische Fußboden­heizung ist teuer? Falsch!

    Ein Vergleich in Anschaffung und Verbrauch schafft Klarheit.

  • Elektrische Fußboden­heizung

    Pro und Contra Fußbodenheizung – macht das Sinn?

  • Schöpferische Freiheit und Wohlfühl­architektur dank Fußboden­heizung

    „Wärme die von unten aufsteigt - so natürlich wie es Wärme eben tut – eine idealere Wärme gibt es nicht!“ ( Frank Lloyd Wright )