Soziale Nachhaltigkeit bei HEMSTEDT

Corporate Social Responsibility (CSR) oder auch unternehmerische Gesellschaftsverantwortung ist in unserem Unternehmen ein wichtiger Bestandteil unseres Handelns.


Im Familienunternehmen HEMSTEDT heißt das konkret: Seit fast 50 Jahren leben wir Teamarbeit - geprägt von Menschlichkeit, Selbstverwirklichung, Verantwortung und Fairness. Und so werden traditionell wichtige Firmenevents mit der gesamten Belegschaft gefeiert, wie zum Beispiel Firmenjubiläen oder Sommer- und Weihnachtsfeiern.


Aufrichtigkeit, Dankbarkeit, Verbundenheit – oder anders formuliert: Werte, die in einer Familie vorgelebt und weitergegeben werden. Auch das Familienunternehmen HEMSTEDT lebt vom Miteinander, das nicht von Generation zu Generation verloren geht, sondern sich immer weiterentwickelt. Dies spiegelt sich wieder in der Ehrung von Dienstjubiläen unserer Mitarbeiter, welche bereits seit 20, 30, 40 oder sogar 50 Jahren ein wichtiger Baustein für den Erfolg von HEMSTEDT sind.


Unsere Mitarbeiter setzen ihre Kraft und ihr Fachwissen gleichermaßen ein, beginnend beim ersten Kundengespräch über die gesamte Produktions- und Prozesskette, bis hin zum Kundenservice nach Auslieferung.


Somit ist es für uns selbstverständlich, allen Beschäftigten zahlreiche Benefits zur Verfügung zu stellen:


• Ein sicheres und sauberes Arbeitsumfeld mit allen gebotenen Schutzmaßnahmen
• Gerechte und reelle Löhne und Sozialleistungen
• 100 % Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
• Betriebliches Gesundheitsmanagement
• Betriebliche Altersvorsorge (Metallrente R+V)
• Sonderurlaub
• Betriebsferien
• Brückentage
• Freiwillige Teilnahme an BEM-Gesprächsangeboten
• Personal- und Organisationsentwicklung
• Sorgfalt mit Materialien, Rohstoffen und Energie


Abgerundet wird das nachhaltige Handeln von HEMSTEDT durch die Gewährleistung der Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz, indem die Fachkraft für Arbeitssicherheit - in Zusammenarbeit mit der Betriebsärztin – den Arbeitssicherheitsausschuss, der mehrmals jährlich tagt, leitet und regelmäßig T-O-P-Maßnahmen (fachlich, organisatorisch, individuell) im Betrieb entwickelt und umsetzt.